Röntgenbild Beurteilung

Alles was den Huf gesund erhält bzw. Hufkrankheiten
Fhey83
Beiträge: 54
Registriert: Di 1. Nov 2016, 09:51
Service: Hilfe bei der Bearbeitung für freunde

Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Fhey83 » So 14. Okt 2018, 20:29

Hallo die Damen und Herren.
Ich hab ein röntgenbild von einer laut tierarzt hufbein absenkung. Ich find das sieht eher aus wie eine Rotation.oder ist es das selbe? Ne oder? Absenkung ist doch wenn es paralell zur Sohle nach unten wandert Rotation wenn es sich dreht?!
Könntet ihr eure Meinung dazu mal kund tun? Wäre sehr interessant.
Und noch an die hufbearbeiter unter euch..
Wie wäre euer handeln zu dem röbi? Is nur voli und laut tierarzt eine rehe.
Ich hätte zehe gekürzt, hebelnde Wände beseitigt und duplo geklebt.evtl. weiches sohlen polster dazwischen. So vom röbi. Was sonst noch zu tun ist, muss ich mir vor Ort anschauen.hab ihn noch nicht gesehen.
Vielen Dank für hoffentlich viele Antworten
Bild



Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Nupur
Beiträge: 430
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 00:53
Einzugsgebiet: Region Hannover

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Nupur » Di 16. Okt 2018, 13:14

Ist eine Rotation.
Sieht kurz vor tot aus. Gehört in Profihände. Auch auf den TA bezogen...

Fhey83
Beiträge: 54
Registriert: Di 1. Nov 2016, 09:51
Service: Hilfe bei der Bearbeitung für freunde

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Fhey83 » Di 16. Okt 2018, 20:30

Pferd ist in Behandlung.aber genau darin liegt der Hund begraben. Tierarzt hat dem hufschmied per Telefon gesagt, rehe Beschlag. Ich bin der Meinung das beim rehe Beschlag das eisen besser ersetzt wird durch einen geklebten duplo mit sohlenpolster. Ich halte nix von eisen. Aber das ist ein streit thema. Zumindest sollten die hufe ordentlich gemacht sein.Ich war heute dort und hab mir den Patienten an gesehen. Vor vier Wochen sei der Schmied da gewesen.die hufe sehen aus wie acht Wochen und sind über fällig.intervall 8 wochen.zu lange Zehen, verbogene Wände. Übergewicht.Offensichtlich, warum das pferd krank ist. :o
Da Krieg ich doch echt n Vogel!!!

Fhey83
Beiträge: 54
Registriert: Di 1. Nov 2016, 09:51
Service: Hilfe bei der Bearbeitung für freunde

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Fhey83 » Di 16. Okt 2018, 20:35

Achja...zwanghufe.alle vier.alles in allem besch... Voraussetzung um gesund zu werden.
Es ist nur sehr ärgerlich, wenn ich was verbessern könnte aber die Besitzer sind nicht in der Lage mal über den Tellerrand zu schauen... :evil:
So...jetzt hab ich meinem Frust Luft gemacht..musste mal sein...sorry.. :whistle:

Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 154
Registriert: So 7. Okt 2012, 21:20

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Helga » Mi 17. Okt 2018, 06:46

Bearbeitungsabsätnde von 8 Wochen bei einem Rehepferd ? Offensichlich haben die Besitzer den Ernst der Lage noch nicht erkannt. Ich würde jetzt nicht sagen, niemals Eisen bei einem Rehepferd. Die beste Hufbearbeitung ist die, die dem Pferd hilft, schmerzlos zu laufen und gesund zu werden.

Du schreibst, dass du was verbessern könntest ... - ich will dich jetzt nicht persönlich angreifen, aber wenn du den Unterschied zwischen Hufbeinabsenkung und -rotation nicht (er)kennst, bist du ev nicht die richtige Person, um dem Pferd zu helfen. Ein Rehepferd braucht noch mehr als jedes andere einen sehr guten, erfahrenen Hufbearbeiter/Schmied.

Hakon
Beiträge: 58
Registriert: Do 13. Okt 2016, 09:41
Wohnort: Münchenstein, Schweiz

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Hakon » Mi 17. Okt 2018, 09:39

Fhey83 schreibt in ihrem ersten Post, dass es sich ihrer Meinung nach um eine Rotation handelt. Ich denke die Fragezeichen waren eher ironisch zu verstehen, da der Tierarzt offensichtlich keine Ahnung hat...

Ich denke, sie sieht die Lage schon richtig, nur sind ihr anscheinend die Hände gebunden. Mir würde auch das Herz bluten in einer solchen Situation mit uneinsichtigen Besitzern und beim Anblick eines offensichtlich leidenden Tieres...

Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 154
Registriert: So 7. Okt 2012, 21:20

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Helga » Mi 17. Okt 2018, 12:45

Hakon hat geschrieben:Fhey83 schreibt in ihrem ersten Post, dass es sich ihrer Meinung nach um eine Rotation handelt. Ich denke die Fragezeichen waren eher ironisch zu verstehen, da der Tierarzt offensichtlich keine Ahnung hat...
ok in dem Fall habe ich das falsch verstanden - sorry

Fhey83
Beiträge: 54
Registriert: Di 1. Nov 2016, 09:51
Service: Hilfe bei der Bearbeitung für freunde

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Fhey83 » Mi 17. Okt 2018, 15:13

Danke hakon! Ist vielleicht ein wenig zwei deutig mein post.kann i ja mal ändern bei Gelegenheit.
Die Besitzerin hat jetzt einem Versuch zu gestimmt.mal sehen.ist halt ein Tanz auf Messer s schneide . Aber dem pferd zu Liebe werd ich es bearbeiten.

Tic
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 21:12

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Tic » Mi 17. Okt 2018, 19:39

Wenn es dir um das Pferd geht, solltest du auf diesen Post eines Profis hören...

Was du dem Pferd zuliebe also tun solltest, ist den Besitzer darin zu unterstützen erfahrene Fachleute zu finden.
Nupur hat geschrieben:Ist eine Rotation.
Sieht kurz vor tot aus. Gehört in Profihände. Auch auf den TA bezogen...
Akkreditiertes Mitglied der Wolf-Gang

Fhey83
Beiträge: 54
Registriert: Di 1. Nov 2016, 09:51
Service: Hilfe bei der Bearbeitung für freunde

Re: Röntgenbild Beurteilung

Beitrag von Fhey83 » Do 18. Okt 2018, 07:11

1 . Mal mach ich jetzt nicht erst seit gestern hufe nur zum Spass und einfach drauf los.zweitens ...finde doch Grad mal DEN Profi dafür....wäre es so einfach DEN Profi zu finden, würde es um mich herum nicht vor kranken und lahmen Pferden, Pferden mit rissen und sonstigen misstönden strotzen. Richtig gute Leute, die wissen und auch verstehen was sie tun gibt es leider sehr selten.und die wenigsten hufbearbeiter, sei es der Schmied oder nhcler machen sich Tage und Nächte Gedanken über ihre "patienten", oder lernen neues und entwickeln sich weiter.
Wie weiter oben schon mal erwähnt.. Das pferd ist in tierarzt und "erfahrenen" hufschmied Händen, auch nicht erst seit gestern . Und jetzt isses kurz vor knapp.
Danke fürs zuhören.
:clap:

Antworten