Evo Boot, neu 2017

temporärer Hufschutz
Antworten
Topsana
Beiträge: 9
Registriert: So 5. Jun 2016, 19:36

Re: Evo Boot, neu 2017

Beitrag von Topsana » Fr 3. Jan 2020, 18:10

Echt? Ok, ich dachte, das müsste schon passen, weil so leicht an- und auszuziehen sind sie jetzt nicht. Also geht schon gut, aber flutscht auch nicht. Also ähnlich, wie bei allen anderen Schuhen, die ich schon so am Pony hatte, die gut gepasst haben.
Aber vielleicht müssen die wirklich noch enger sitzen.

Ich habe übrigens einige Anpass-Videos gefunden und man kann die auch in der Breite ändern, also nicht nur oben die Schale, die an der Hufwand anliegt. Da ist doch an der Sohle unten dieser "Strahl-Ausschnitt", den kann man auch erhitzen und dann den Schuh in die Breite dehnen oder längs einschneiden und enger wieder zusammen schweißen. Überlege noch, ob ich das wage... erhitzt habe ich ja eh schon und bevor ich neue Schalen kaufe, kann ich die auch gleich ganz "kaputt" machen. Weil gut verkauft, bekomme ich die eh bestimmt nicht mehr. Aber ich habe trotzdem irgendwie Hemmungen den Schuh jetzt aufzuschneiden. :?

Teddy
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Mär 2019, 12:16
Service: Hufbearbeitung am eigenen Pferd, immer gewillt dazu zu lernen.
Wohnort: Norddeutschland

Re: Evo Boot, neu 2017

Beitrag von Teddy » Sa 1. Feb 2020, 23:58

Wahrscheinlich kommt das jetzt etwas spät, aber meines Wissens nach sind die Evo Boots eher was für ovale Hufe.
Vorne passen meinem Pferd die Evo Boots sehr gut, hinten sind sie zu breit, bleiben aber am Huf. Leider gibt es in der Größe kaum Auswahl, so dass wir damit leben müssen. Heiß angepasst hatte ich auch schon, könnte ich ggf. wiederholen, ist aber zwecks stromlosem Stall eher ungünstig. Mikrobrenner erwärmen mir zu punktuell und nicht großflächig genug dafür.
Alternativ könnte ich sie an der Zehe etwas aufschneiden, damit der Huf besser im Schuh sitzt, habe ich bisher aber nicht gemacht.

Antworten