Lahm durch Duplos?

Rund um den genagelten Hufschutz
Benutzeravatar
Kathy71
Beiträge: 371
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 20:32
Einzugsgebiet: Stuttgart, BaWü
Service: Tragwerksplaner, Distanzreiter, zertifizierter Hufbalancierer

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Kathy71 » Di 20. Jun 2017, 16:14

Aus statischer Sicht kann ich mir vorstellen, dass der "Tragrand" das Problem ist. Wenn der Huf nur mit dem äußeren Teil des Tragrandes (außerhalb der weissen Linie) oder mit einem sehr schmalen Tragrand aufsteht und diese Aufstandsfläche dann auch noch nach außen exzentrisch zum Metallkern ist, dann gibt es ein Krempelmoment, dass den Duplo aufdachen lässt.

Abhilfe wäre dann, den Huf so zu kürzen, dass die Aufstandsfläche bezogen auf die Lage des Metallkerns symmetrisch ist...
Das würde bei Deinen Hufen, Sunny, heissen, dass sie vorallem seitlich erheblich gekürzt werden müssen.

Martin
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 10:32
Einzugsgebiet: Nordhessen, Südniedersachsen, auf Anfrage auch bundesweit
Service: Barhufbearbeitung, Hufbeschlag, Klebetechniken, Hufkurse für Jedermann, Spezialgebiet: Sportpferde und barhuf

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Martin » Mi 21. Jun 2017, 06:50

Sunny hat geschrieben:@Martin was sagst du denn zu den Hufbildern von meiner Stute? Kannst du darauf sehen warum die Duplos auf diesen Füssen aufdachen?
Ich weiss ja das die Hufe alles andere als optimal sind - wir arbeiten dran - aber vielleicht kann ich ja an der Bearbeitung noch was verbessern um das zu verhindern.
Den Sohlenbildern nach, aber das kann täuschen, erscheint mit die Sohle zu instabil. Vermutlich braucht der Huf mehr Sohlenwölbung. Vielleicht schiebst Du mal eine Phase mit Easyshoes Performance N/G ein. Das kann helfen mehr Sohlenwölbung zu erzeugen oder mit anderen Beschlägern und Sohlenpolstern arbeiten.

Meine Erfahrung ist, dass Pferde mit flachen Sohlen bei hoher Belastung unter Duplos Sohlendruck im vorderen Hufbereich bekommen. Diese hohe Belastung wird, meiner Erfahrung nach, nur im Distanzsport erzeugt.

Es kann, wie oben schon beschrieben, helfen, die Duplos in dem Bereich auszuschleifen und für die hohen Belastungen ein Sohlenpolster einzubringen. Starre Beschläge helfen natürlich auch, wenn sie den kritischen Bereich überbrücken. Das kann für ein Rennen helfen. Sie haben allerdings den Nachteil, dass sie langsfristig die Situation der Sohle eher noch verschlechtern.

Martin

Sunny
Beiträge: 10
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 14:01

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Sunny » Mi 21. Jun 2017, 07:18

ok, dann plane ich jetzt mal nach dem letzten Ritt im September eine Phase mit den Easyshoes ein und danach, evtl. erst nach dem Winter, teste ich dann mal den ausgeschliffenen Duplo evtl. mit Sohlenpolster.
Mal schauen was dabei raus kommt.

Mit was schleife ich den Duplo denn am besten aus? Mit der Feile geht das wahrscheinlich nicht so gut, oder? :think:

Martin
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 10:32
Einzugsgebiet: Nordhessen, Südniedersachsen, auf Anfrage auch bundesweit
Service: Barhufbearbeitung, Hufbeschlag, Klebetechniken, Hufkurse für Jedermann, Spezialgebiet: Sportpferde und barhuf

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Martin » Mi 21. Jun 2017, 07:56

Sunny hat geschrieben:ok, dann plane ich jetzt mal nach dem letzten Ritt im September eine Phase mit den Easyshoes ein und danach, evtl. erst nach dem Winter, teste ich dann mal den ausgeschliffenen Duplo evtl. mit Sohlenpolster.
Mal schauen was dabei raus kommt.

Mit was schleife ich den Duplo denn am besten aus? Mit der Feile geht das wahrscheinlich nicht so gut, oder? :think:
Winkelschleifer

Benutzeravatar
Feuerhuf
Beiträge: 598
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 20:17
Service: Funktionelle Barhufbearbeitung, Hufschuhe, Klebebeschläge, Thermografie, "schwierige Pferde", Lehrgänge mit und ohne Bearbeitung

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Feuerhuf » Mi 21. Jun 2017, 15:05

Winkelschleifer mit einer Fächerscheibe 40er Körnung

Benutzeravatar
Kathy71
Beiträge: 371
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 20:32
Einzugsgebiet: Stuttgart, BaWü
Service: Tragwerksplaner, Distanzreiter, zertifizierter Hufbalancierer

Re: Lahm durch Duplos?

Beitrag von Kathy71 » So 25. Jun 2017, 18:18

Feuerhuf hat geschrieben:Winkelschleifer mit einer Fächerscheibe 40er Körnung
Alternativ: Dremel....

Antworten