Welche Duplos sind "langlebiger"?

Rund um den genagelten Hufschutz
Benutzeravatar
Sturkopf
Beiträge: 190
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 22:22

Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Sturkopf » Mo 16. Mär 2015, 11:12

Ich möchte/muss meine Dame vorne wieder beschlagen lassen. Sie läuft zwar recht gut barhuf, doch ohne Hufschutz vorne geht sie recht unentspannt. Hufschuhe, das Thema hat sich bei uns erledigt, da sie die sich bei ihren Schnellstars immer abzieht, bzw. die ab einem bestimmten Tempo einfach nicht mehr hinterher kommen. Ich dachte daher u.a. an die Duplos, da ich von denen viel gutes gelesen habe. Ich habe hier eingentlich nur Asphalt und Schotter, zum Teil echt fiesen Schotter. Es gibt ja die weicheren und härteren Varianten, ich dachte im Sommer wären die härteren besser, doch stimmt das? Mein HS ist für solche "Blödeleien" zum Glück zu haben, nur müsste ich die Eisen selber besorgen. Wie sind eure Erfahrungen?
Grüssle Nicole

Benutzeravatar
Wurzl
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 07:18
Service: Planungsaufträge für Häuser und Ställe. Holzbau.
Wohnort: Rot an der Rot

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Wurzl » Mo 16. Mär 2015, 12:17

Jo, keine Ahnung - ich hab für "normalen Gebrauch" 2-3 Mal pro Woche Ausritte mit je 2-3 Stunden und viel Trab die orangenen Duplos ca. 2 Monate dran.
Kommt halt auf den Untergrund drauf an und das Laufverhalten.
Probier's doch einfach aus - einmal grüne, einmal orange

Benutzeravatar
Sturkopf
Beiträge: 190
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 22:22

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Sturkopf » Mo 16. Mär 2015, 12:39

Ich bin in der Regel fast täglich unterwegs. Unter der Woche so 1-2 h und am Wochenende gerne mal bis zu 4 h. Unsere Waldwege sind halt alle geschottert, von daher war ich eh überrascht, dass es so lange geklappt hat. Ok, dann werde ich mir mal 2 Sätze besorgen und testen.

Benutzeravatar
FraukeBF
Beiträge: 838
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 15:13
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis (kann hier umzugsbedingt keine Neukunden mehr annehmen). Ab Mitte Oktober bin ich im Raum Kappeln-Eckernförde-Schleswig
Service: Gewerblich, Barhufbearbeitung und -beratung, Kunststoffbeschläge geklebt, Hufschuhe,
Wohnort: Ruppichteroth
Kontaktdaten:

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von FraukeBF » Mo 16. Mär 2015, 15:18

Sturkopf hat geschrieben:Ich habe hier eingentlich nur Asphalt und Schotter, zum Teil echt fiesen Schotter. Es gibt ja die weicheren und härteren Varianten, ich dachte im Sommer wären die härteren besser, doch stimmt das? Mein HS ist für solche "Blödeleien" zum Glück zu haben, nur müsste ich die Eisen selber besorgen. Wie sind eure Erfahrungen?
Grüssle Nicole

Dann nimm die orangenen, die halten i.d.R. deutlich länger als die grünen Duplos auf solchen Böden. Der Schotter schreddert die grünen sehr schnell, weil sich kleine Risse und Macken im Material bilden durch die scharfen Schotterkanten, die dann zu größeren Bröckelstellen führen, während der etwas weichere eben nachgibt und daher deutlich länger hält, so zumindest meine Erfahrung. Dass du im Sommer eher die härteren benötigst habe ich bisher nur aus den USA von Christoph Schork gehört, die haben aber Temperaturen deutlich über 40° im Sommer, da werden die orangenen zu weich. Bisher ist aber bei uns ja nicht mit solchen Temp. zu rechnen.
Die wahren Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen fremder Landstriche, sondern darin, die Dinge mit anderen Augen zu sehen. (M. Proust)
--
Komm wir essen, Opa...Satzzeichen retten Leben.
--
https://www.facebook.com/FraukeFuhrmannBarhufpflege

Benutzeravatar
Sturkopf
Beiträge: 190
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 22:22

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Sturkopf » Mo 16. Mär 2015, 19:10

Danke FraukeF. Hab noch keine bestellt, da ich ihre Vorderhufe nochmal ausmessen muss.

Henrika02
Beiträge: 60
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 13:17
Wohnort: Zwischen Edersee und Marburg

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Henrika02 » Mo 16. Mär 2015, 23:27

Kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen das wir letztes Jahr auch mit duplos beschlagen die Orangen. Pony ist fast jeden Tag auf Schotter wegen z.t. schieferschotterwege gegangen und ich konnte die Eisen 2 beschlagsperioden Nutzen.bzw könnte sie auch noch mal ein weiteres mal drauf packen.

Benutzeravatar
Sturkopf
Beiträge: 190
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 22:22

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Sturkopf » Di 17. Mär 2015, 12:48

Na, das hört sich doch mal gut an. Ich bestell nachher dann mal die orangenen.

Samtnase
Beiträge: 92
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 14:40
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis
Service: Hufpflegerin in Ausbildung

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Samtnase » Mi 18. Mär 2015, 11:08

Also wir haben ja die orangefarbenen drauf und sind sehr zufrieden (zu Frauke rüber winke)!

Mein Pferdchen steht aktuell tags auf abriebstarkem Lavasand. Draußen sind wir sehr viel auf Asphalt und harten (teils fiesen) Schotterwegen unterwegs. Und die Teile halten dem wirklich prima stand. Die Duplos vorne sind nun schon mind 10 Wochen im Einsatz (mit Bearbeitung zwischendurch) und konnten für vier bis fünf weitere Wochen drauf.

Benutzeravatar
Sturkopf
Beiträge: 190
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 22:22

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von Sturkopf » So 22. Mär 2015, 22:41

Also die sind echt hilfsbereit und schnell!!! Am Donnerstag bestellt und am Samstag schon da. Ich hab sie schon mal ran gehalten, sieht gut aus, die Sohle ist fast komplett unter dem Beschlag verschwunden. Ich hab jetzt wohl auch den Grund für ihre Fühligkeit gefunden. Vor der Strahlspitze kann ich mit dem Daumen leicht die Sohle eindrücken. An den Hinterhufen geht es nicht. Vorne hat sie etwa 1,5 cm Luft zwischen Tragrand und Strahlspitze.

Benutzeravatar
steppenraser
Beiträge: 91
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:54

Re: Welche Duplos sind "langlebiger"?

Beitrag von steppenraser » Mo 23. Mär 2015, 13:29

Ich habe schon beide probiert, grün u. orange, und beide waren nach höchstens 7 Wochen reif für die Mülltonne! :(

Antworten