Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Bearbeitungstechniken

Re: Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Beitragvon Carina » So 5. Nov 2017, 19:28

Hallo Pacheidel,

welches Fungizid nimmst Du denn für den Strahl?

Grüße
Carina
Carina
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:38

Re: Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Beitragvon Pacheidel » Mi 12. Sep 2018, 11:54

Hallo, ich habe mich hier schon lange nicht mehr angemeldet, wollte aber unbedingt noch diesen Threads beenden. Ich habe es tatsächlich geschafft, dass sich die Strahlfurchen schließen und dauerhaft so bleiben ohne irgendwelche chemischen Hilfsmittel.

Ich habe mich daran gehalten, immer schön regelmäßig die Trachten und den Tragrand zu kürzen. Dabei habe ich mich an der Sohle orientiert, von der ich als erstes immer die bröckeligen Schichten entfernt habe. Das hat schon gute Erfolge gebracht, den Durchbruch habe ich dann mit der Umstallung in einen Offenstall ohne Matsch gehabt. Ich konnte sozusagen dabei zusehen, wie das Horn nachgewachsen ist...*_*

So richtig perfekt sind die Hufe zwar immer noch nicht, aber ich denke wir sind auf einem guten Weg. Mein Pferd läuft zumindest zufrieden und steht nicht mehr so rückständig wie früher. Ich bleibe jedenfalls dran und halt mich an das, was der Huf mir vorgibt. Ich kürze immer bis auf das Niveau der echten Sohle und das regelmäßig jede Woche. So tasten wir uns immer weiter an den optimalen Huf heran, denke ich. :)

Ich nutze einfach das günstigste Fungizid als Spray mit dem Wirkstoff Clotrimazol aus der Apotheke.

Hiermit wollte ich einfach nur nochmal allen Mut machen, dass mit der richtigen Pflege sich auch eine aussichtslos erscheinende Lage verbessern kann! :) Damals war ich so verzweifelt und bin froh um jede Hilfe gewesen. Einfach dran bleiben! Es lohnt sich :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Pacheidel
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 17:43

Re: Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Beitragvon Pacheidel » Mi 12. Sep 2018, 12:01

P.S. Um Missverständnissen vorzubeugen: Das Foto ist schon wieder etwas älter und ich weiß, dass der Huf so nicht optimal ist. Mir geht's hier nur um den Erfolg am Strahl :)
Pacheidel
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 17:43

Re: Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Beitragvon Yogini » Do 13. Sep 2018, 10:19

:clap: Top!
Bei mir war es ähnlich, saubererer Stall und Trachten konsequent bearbeiten, haben es gebracht.
Yogini
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 5. Aug 2014, 17:20

Re: Strahl atrophiert, Trachten zwanghaft - was tun?

Beitragvon Nupur » Do 13. Sep 2018, 13:34

Pacheidel hat geschrieben:Ich habe es tatsächlich geschafft, dass sich die Strahlfurchen schließen und dauerhaft so bleiben ohne irgendwelche chemischen Hilfsmittel.

Ich nutze einfach das günstigste Fungizid als Spray mit dem Wirkstoff Clotrimazol aus der Apotheke.


Hä?
Benutzeravatar
Nupur
 
Beiträge: 427
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 00:53
Einzugsgebiet: Region Hannover

Vorherige

Zurück zu Hufbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste