Scoot Boot

temporärer Hufschutz

Re: Scoot Boot

Beitragvon Dianne » Di 12. Jun 2018, 19:19

Bei uns drehten sie nur 1x extrem, da passte die Hufbearbeitung gerade nicht.
Wenn sie auch barfuss schlechter läuft als früher - liegts vielleicht daran?
Irgendne Kleinigkeit, die nicht ausbalanciert ist?
Dianne
 
Beiträge: 399
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 08:31

Re: Scoot Boot

Beitragvon milli » Di 12. Jun 2018, 23:43

Also wenn dir jemand helfen kann, dann Karolin Lüscher. Sie hat so viel Erfahrung. Meiner dreht einen Huf stark ein, trotzdem haben die Schuhe 1,5 Jahr nicht gedreht. Nun sind unsere Plattfüsse zum Glück etwas kleiner geworden und mir ist aufgefallen, dass die Schuhe etwas groß wurden, da auf einmal die 7er von hinten vorne passten, wo ich anfangs kaum den 8er drauf bekam. Irgendwann kam der Tag, an dem der Schuh das erste Mal gedreht hat. Und seit diesem Drehen mag er nicht mehr am Fleck bleiben. Habe auch den Eindruck, dass sich der Schuh durch das Drehen geweitet hat. Denn dann gings sogar im Schritt nicht mehr.
Selbst mit Einlagen bleibt er nicht an Ort und Stelle. Aber wie gesagt, bei uns sind die Schuhe nun tatsächlich zu groß.
Am besten halten die Schuhe, je balancierter die Hufe sind und umso besser die Schuhe überall anliegen. Karo weiß ja fast immer Rat. Würde sie fragen. Vielleicht hast du doch nicht die richtige Größe. Bei uns hat vorher jeder andere Schuh gedreht. Auf den Scootboot war Verlass. Und mein Pferd läuft auch super damit. Werde jetzt ne Nummer kleiner nehmen und hoffe, dass dann wieder alles gut ist.
milli
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 23:43

Re: Scoot Boot

Beitragvon Julimond » Mi 13. Jun 2018, 14:59

Danke schon mal für Eure Infos.

Die Scootis habe ich von Karolin Lüscher. Hatte Bilder/Maße geschickt und sie hat mir welche empfohlen. Bin auch noch ständig in Kontakt mit ihr.
Habe heute mal Einlagen gebastelt. Gummiplatte, ca. 4 mm hoch, recht fest. So geschnitten, dass sie durch die Zehenöffnung halt haben und normal im Schuh nicht drehen müssten. Konnte sie leider heute noch nicht probieren. Bin gespannt, ob das was bringt.
Wenns klappt, lass ich mir ein Patent geben... :lol:

Werde mir die Hufe nochmal genauer anschauen, ob da was schief wird.... Hatte ja, weil im Fesselgelenk die wunde Stelle war, den Huf etwas (3mm) kürzer geraspelt...Mmhhh.... vorher saßen sie wohl besser.

Hab die Hoffnung noch nicht ganz verloren.
Julimond
 
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Apr 2017, 12:44
Wohnort: Ostalb HDH
Einzugsgebiet: Heidenheim, Dillingen a.d. Donau

Re: Scoot Boot

Beitragvon milli » Mo 18. Jun 2018, 18:21

Und wirst du demnächst reich Julimond? :D
milli
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 23:43

Re: Scoot Boot

Beitragvon Primel » Di 19. Jun 2018, 14:07

Bei meiner Freundin haben sich die Schuhe auch verdreht und stark geweitet als wir mehr geritten sind. Sie hat jetzt noch einige Zeit die hinteren vorne drauf, steigt aber langfristig auf ein anderes Modell um. Ich habe mich schon gewundert, dass sie die einzige mit dem Problem gewesen sein soll...
Primel
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 5. Mär 2015, 19:22

Vorherige

Zurück zu Hufschuhe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste