Was machen die Klett-Duplos?

Alles zur Klebetechnik

Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Silke & Abai » Di 3. Apr 2012, 21:07

Juhu
die Klett-Variante des Duplos sollte jetzt seit über einer Woche im Einsatz sein, gibt es einen Zwischenstand? Mich juckt es doch schon in den Fingern, das auch zu testen und heute abend bekomme ich wohl den Primer, dann könnte ich morgen nachmittag loslegen. Also bitte, bitte, was kannst du berichten, Andrea?
Viele Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke & Abai
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 08:16
Wohnort: Bergheim bei Köln
IG-Profil: IG-Mitglied http://ighif.keinhorn.de/de/mitglieder/silke/
Einzugsgebiet: Rhein-Erft-Kreis, Köln
Service: Hilfe bei Hufbearbeitung, Hilfe bei Klebetechniken, Hilfe bei Hufschuhen

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Andrea&Atila » Do 5. Apr 2012, 09:53

Ich habe die noch nicht wieder drauf gehabt. :oops:

Unser Paddock hat noch ein paar Schlammecken, da würde der Klett vermutlich nicht am Huf bleiben (also in der reitfreien Zeit) bzw. würde sich zusehr mit matsch zusetzen.

Im O-Stall ohne Matschecken hält das aber mit Sicherheit sehr gut.
Sobald unser Auslauf matschefrei ist bzw. die Pferde dann auf Koppel teste ich das aber auf jeden Fall nochmal.

Den Sekundenkleber auf dem Klett habe ich mit einem Holzmundspatel gut verteilt, besonders an den Rändern und dann an dem Huf fixieren. Das hat super gut funktioniert. Nur punktuell wird sicher nicht halten. Am Huf hatte ich den Flausch, den bekommt man besser sauber und klebt dort besser, da der Klettstreifen doch etwas steifer ist. Evtl. sollte man auch die Ränder anschließend noch einmal mit Sekundenkleber verschließen. Sekundenkleber hat eine sehr geringe Schälfestigkeit, ich hatte auch schon überlegt, die Ränder mit PUR-Kleber anschließend zu umranden, damit da nichts absteht.

Ich werde mal eine kleine Bedienungsanweisung schreiben gehen.......:auto-biker:
Prüfen Sie hier getätigte Hinweise zu Bildern vor dem Ansetzen des Werkzeuges genauestens vor Ort oder fragen Sie einen fähigen Hufmenschen.
Andrea&Atila
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:42

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Silke & Abai » Do 5. Apr 2012, 10:17

Danke für die Antwort.
Heißt das, du hast die Flauschseite vom Huf nach dem einen Testritt wieder abgemacht?

Ich überlege halt, ob ich das nicht testen soll. Matsch haben wir überhaupt keinen bei uns, da das Paddock gerade mit frischem Sand versehen worden ist. Ich bin mir halt nicht sicher, ob ich den feinen Sand wieder aus dem Flausch gebürstet bekomme, der dann ja eine Woche oder so dauerhaft am Huf bleiben soll. Da ich aber inzwischen auch Primer da habe, werde ich es wohl über die Ostertage einfach mal testen, wenn das Wetter einigermaßen mitspielt. Ich werde versuchen wenigstens mit dem Handy einige Fotos zu machen.

Gedacht war mein Vorgehen (auf Anraten meines Handwerker-Freundes) so:
1. Hufwand mit Schleifpapier glätten
2. Hufwand entfetten
3. Duplolaschen mit Dremel glätten und anrauhen (waren schon mal im Einsatz)
4. Duplolaschen entfetten
5. Duplolaschen mit Primer behandeln
6. Hakenseite des Kletts auf die Laschen kleben mit Sekundenkleber (reichlich)
7. Huf mit Primer behandeln???????????? (muss/darf man das???)
8. Flauschseite des Kletts auf die Hufwand kleben mit Sekundenkleber

Eine Frage habe ich noch: ich wollte die Laschen nicht einzeln passgenau mit kleinen Klettstücken bekleben, sondern einen längeren Streifen Klett über die drei Laschen einer Seite kleben. Klar, der Klett hat dann zwischen den Laschen keinen "Halt", aber ich dachte, dass er dann besser am Huf hält. Wie hattest du das gemacht? Jede Lasche einzeln mit kleinen Klettstücken versehen oder ein längeres Klettstück quer über die Laschen einer Hufseite?
Viele Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke & Abai
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 08:16
Wohnort: Bergheim bei Köln
IG-Profil: IG-Mitglied http://ighif.keinhorn.de/de/mitglieder/silke/
Einzugsgebiet: Rhein-Erft-Kreis, Köln
Service: Hilfe bei Hufbearbeitung, Hilfe bei Klebetechniken, Hilfe bei Hufschuhen

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon bayersab » Do 5. Apr 2012, 10:33

Zwischenfrage von mir.. - warum nimmt man für die Zeit wo kein "Eisen" drunter ist nicht einfach einen normalen Klett und klettet den auf den Flausch ohne was dran?
Damit ist der Flausch sauber abgedeckt und weder Sand noch sonstiger Dreck können dran kommen, oder?

Oder bin ich gerade völlig auf dem Holzweg :oops: ?
bayersab
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 11. Okt 2011, 08:07

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Andrea&Atila » Do 5. Apr 2012, 10:39

Ja, ich hatte den Klett danach gleich abgezogen, da er eh sonst bei uns in der Matschecke weg gewesen wäre.
Den primer nur auf den Klett. Das PA (polyamid=klett) muß damit behandelt werden, am HUf hält sekundenkleber ja auch so.

hab jetz nihct genug Zeit, also ganz kurz:

1. Vorbereitung der Duplo sowie der Hufe wie bei normalen Klebebeschlag, also anrauen bzw. glatt sauber raspeln. entfetten.
2. Klett auf etwa gesamtbreite/ höhe ALLER Laschen abschneiden, rand etwas zurechtschneiden, das er gut reinpaßt.
Klett einschneiden analog der Laschen bis auf ca. 0,5-1cm unten einen Rand stehen lassen, sieht dann also fast genauso aus wie ein Klebekragen. Du mußt sie aber nicht konisch zuschneiden, reicht einfahc nur einschneiden, dann passen sie sich an. das ist nur damit der klett dann keine Falten machen muß, wenn die Laschen angedrückt werden.
3. Dann Primer auf Klett, 2min warten (bzw. nach anleitung), dann sekundenkleber gut auf klett in alle ecken und ränder mit Holzmundspatel verteilen und an Laschen kleben. drücken, Trocknen lassen. fertig.

4. Duplo auf Huf setzen und schauen, wo der Flausch hin muß, mit einem Filzstift zur späteren Orientierung beim Kleben umranden.

5. Flauschklett auf größe wie die Laschen in ihrer Gesamtumfanggröße zuschneiden und an Huf anpassen. Huf entfetten. Den Flausch nicht zu weit nach unten am Tragrand rausragen lassen, sonst hebelt sich da zu schnell Dreck rein und löst den Klett. Flausch mit primer behandeln. 2min warten. Sekundenkleber gut drauf verteilen, am Huf fixieren. fertig. wenn alles schön ausgehärtet ist, kann es losgehen. (obwohl ich nur 30min später den Berg hochgaloppiert bin, hat auch gehalten)

6. Ich habe etwas dickere Folie zwischen die Kletts gelegt, um den Beschlag erst in die richtige Position zu bringen und dann rausziehen, festdrücken, fertig.

hab ich was vergessen?

Viel Spaß!
Zuletzt geändert von Andrea&Atila am Do 5. Apr 2012, 11:33, insgesamt 3-mal geändert.
Prüfen Sie hier getätigte Hinweise zu Bildern vor dem Ansetzen des Werkzeuges genauestens vor Ort oder fragen Sie einen fähigen Hufmenschen.
Andrea&Atila
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:42

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Andrea&Atila » Do 5. Apr 2012, 10:41

@bayersab

ja, klar das würde ich auch so machen. Hab ich nur vergessen zu schreiben. Danke für den Hinweis.

Mein problem ist im Matsch nur, das der Matsch von unten unter den klett hebelt und sich das ganze dann löst.

Ein schutzklett schützt natürlich aber ide Oberfläche des Kletts sehr gut vor seitlichen Schmutz.
Prüfen Sie hier getätigte Hinweise zu Bildern vor dem Ansetzen des Werkzeuges genauestens vor Ort oder fragen Sie einen fähigen Hufmenschen.
Andrea&Atila
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:42

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Silke & Abai » Do 5. Apr 2012, 10:48

Vielen Dank, alle Fragen beantwortet, ich werde berichten!!!!!!!!!! Gute Idee mit dem Leerklett als Schutz in der Duplofreien-Zeit!!!
Viele Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke & Abai
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 08:16
Wohnort: Bergheim bei Köln
IG-Profil: IG-Mitglied http://ighif.keinhorn.de/de/mitglieder/silke/
Einzugsgebiet: Rhein-Erft-Kreis, Köln
Service: Hilfe bei Hufbearbeitung, Hilfe bei Klebetechniken, Hilfe bei Hufschuhen

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Andrea&Atila » Mo 9. Apr 2012, 13:22

.... und?
hat es geklappt?
Prüfen Sie hier getätigte Hinweise zu Bildern vor dem Ansetzen des Werkzeuges genauestens vor Ort oder fragen Sie einen fähigen Hufmenschen.
Andrea&Atila
 
Beiträge: 241
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:42

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon SilentDee » Di 10. Apr 2012, 01:45

Fotos, bitte!

Bin völlig überfragt, wie ich mir das nun wieder vorstellen kann...

Lieben Gruß
Benutzeravatar
SilentDee
 
Beiträge: 2069
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 01:03
Einzugsgebiet: Nord-westliches Hamburg und nord(westliches) Schleswig-Holstein, ganze Touren aber auch weiter: Sylt, Dannenberg usw.
Service: Gewerblich.
Barhufbearbeitung, Huftherapie (Rehe, Zwanghufe usw), Hufschuhanpassung und -Beratung/ Verkauf, natürlich auch reine Beratung und/oder Schulung auf Wunsch.
- sehr ausgebucht und schwer erreichbar -

Re: Was machen die Klett-Duplos?

Beitragvon Silke & Abai » Di 10. Apr 2012, 08:36

Nein, leider nicht. Der Industrieklett, den ich noch zu Hause hatte (der extrem gut zusammenklettet) hat eine selbstklebende Rückseite. Dass diese nicht halten würde, war mir natürlich klar, daher habe ich versucht, den "Selbstkleber" des Kletts mittels schmirgeln und diverser Mittelchen abzulösen. Das hat aber leider nur zu einer hoffnungslosen Matscherei geführt. Heute wollte ich einen neuen Versuch mit "handelsüblichem" Klett starten, der auf der Rückseite "nackig" ist.

Aber ich habe schon gemerkt, dass der Primer ja nicht wie das Aceton verdunstet. Womit hast du den abgewischt, man will ja die frisch geprimerte Fläche nicht wieder verfusseln oder so?
Viele Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke & Abai
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 08:16
Wohnort: Bergheim bei Köln
IG-Profil: IG-Mitglied http://ighif.keinhorn.de/de/mitglieder/silke/
Einzugsgebiet: Rhein-Erft-Kreis, Köln
Service: Hilfe bei Hufbearbeitung, Hilfe bei Klebetechniken, Hilfe bei Hufschuhen

Nächste

Zurück zu Hufschutz geklebt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste