Esprit Klebebeschläge

Alles zur Klebetechnik

Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Sheitana » Mo 14. Mär 2016, 12:06

Hallo zusammen,

ich hoffe auf eure Erfahrungen. Hat schon mal jemand diese Kunststoffbeschläge benutzt: http://ponyexpress.horse/epages/f28654e ... dellierbar

In der Suchfunktion habe ich nichts gefunden, aber vielleicht war ich auch einfach blind.... :shifty:

Und was haltet ihr von geklebten Slidingbeschlägen, haltbar, oder eher nicht?

Vielen Dank!
Sheitana
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:30
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Pat » Mo 14. Mär 2016, 13:01

Die Esprit haben wir in Rahmen unseres NBvH Lehrganges getestet und auch auf die Gefahr hin, dass ein Hersteller mal wieder sauer ist, das Ergebnis war enttäuschend. Nach nur 10 Tagen waren nur noch Fragmente am Huf. Nein, es waren keine Distanzpferde im Training ;) , sondern ganz normale Freizeitpferde.

Zu geklebten Sliders kann ich nichts sagen. Ist halt die Frage, warum willst du die kleben? Ist das Horn so zerstört?
Ansonsten sind gut angebrachte Sliders eine Wissenschaft für sich. Da musst du einen Schmied nehmen, der sich richtig gut damit auskennt.
www.hoof-to-move.de
Benutzeravatar
Pat
 
Beiträge: 2097
Registriert: Do 11. Aug 2011, 14:37
Wohnort: Walsrode (Lüneburger Heide)
IG-Profil: IG-Mitglied
Einzugsgebiet: Heidekreis bis Hannover
Service: gewerblich; Barhufbearbeitung, Hufschuhanpassung, zertifizierte Duploanwenderin, Hufkurse; F-Balance Professional

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Sheitana » Mo 14. Mär 2016, 15:54

Ne, das Horn ist absolut super, deswegen möchte ich eigentlich ungern nageln. Zumal ich, da ich auf Turnier nicht nur Reining starte, auch vorne beschlagen müsste, weils sonst für die Prüfungen an der Hand gleich wieder überbaut aussieht.

Daher wollte ich einfach mal wissen, ob es generell schon Erfahrungswerte mit diesen Klebebeschlägen gibt oder sogar den Sliders.
Sheitana
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:30
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Wurzl » Mo 14. Mär 2016, 21:02

Sheitana hat geschrieben:Ne, das Horn ist absolut super, deswegen möchte ich eigentlich ungern nageln. Zumal ich, da ich auf Turnier nicht nur Reining starte, auch vorne beschlagen müsste, weils sonst für die Prüfungen an der Hand gleich wieder überbaut aussieht.

Überbaut wegen 5-8 mm Beschlag ??? :shock:

Ich find's generell kein Problem, gelegentlich zu beschlagen / nageln wenn man gute Hufwände hat. Die paar Löcher stören nicht.
Wenn's Horn / Huf eh schlecht ist, ist der Bedarf für permanenten Hufschutz grösser - aber das Problem generell auch ...
Benutzeravatar
Wurzl
 
Beiträge: 1476
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 07:18
Wohnort: Rot an der Rot
Einzugsgebiet: Oberschwaben - Bodensee - Allgäu - Vorarlberg
Service: Hufpflege, Hufschuhe
Zaunbau, Stalleinrichtungen
Planung von Ställen und Reitanlagen.

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Liese_Lotte » Mo 14. Mär 2016, 22:03

Wenn das ein Reining Pferd ist, dann ist hinten etwas überbaut doch rassetypisch? Und das man die 5mm vom Slidingeisen sieht würde ich mal anzweifeln.

Es gibt ja auch eine Menge Pferde die nur vorne beschlagen sind, die werden doch in den Prüfungen an der Hand auch nicht deswegen schlechter bewertet weil sie nach Bergaufmodell aussehen. Und das ist bei allen Westernpferderassen unerwünscht!
Liese_Lotte
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 26. Feb 2013, 13:06

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Sheitana » Di 15. Mär 2016, 08:26

Nein, sie ist von 5-8mm Beschlag nicht überbaut, ist sie nicht mal ohne Beschlag, trotzdem würde ich wenn komplett beschlagen wollen.

Seid mir nicht böse, ich wollte aber eigentlich keine Belehrung, ob Beschlag nötig ist oder nicht, ob kurzfristig tolerierbar oder nicht, sondern nur, ob es Erfahrungen bzgl. der o.g. Klebebeschläge gibt... ;)
Sheitana
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:30
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Plattfußindianer » Fr 18. Mär 2016, 02:07

Ich habe die auch kürzlich gesehen und mit meiner Trainerin (und "Hufkundin") besprochen. Die reitet Reining in der Ewu. Leider darfst du da nicht mit geklebten starten. Müssen genagelt sein, steht im Regelbuch. Ob das nun sinnvoll ist oder nicht ist in dem Fall egal.

Im übrigen- es sind nicht alle Westernpferde überbaut. Das sind meistens nur die Halter Pferde. Bei jedem Pferd was in Disziplinen startet welche hohe Rittigkeit erfordern, ist das eher kontraproduktiv. Das hilft auch nicht grade beim Untersetzen.
Benutzeravatar
Plattfußindianer
 
Beiträge: 131
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:28
Wohnort: Ammerland

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Sheitana » Fr 18. Mär 2016, 09:00

Jap, das mit der EWU ist mir bekannt. In anderen Verbänden ist dahingehend nichts geregelt.
Direkte Erfahrungen habt ihr also auch nicht?
Sheitana
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:30
Einzugsgebiet: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Plattfußindianer » Sa 19. Mär 2016, 01:55

Wir zumindest nicht. Und grade bei den sliders finde ich es problematisch. Wer will denn sein Turnierpferd zum testen nehmen... Und die müssen ja auch exakt platziert werden
Benutzeravatar
Plattfußindianer
 
Beiträge: 131
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:28
Wohnort: Ammerland

Re: Esprit Klebebeschläge

Beitragvon Ramona1974 » Di 23. Aug 2016, 10:22

Also ich habe die Esprit Beschläge ( die helle Version) seit einer Woche vorne bei meiner Arthrose Dame drauf.

Die hatte vor meinem Urlaub gemeint, sich ihren linken Duplo bei den riesen Freudensprüngen über den Bach in der Wiese abreissen zu müssen. Ich hatte die dann vor meinem Urlaub nur noch abgemacht. In der Zwischenzeit war ein Mädel ein paar Mal mit ihr ausreiten und nun ist der Huf ziemlich ausgebrochen. Meine alte Quarterin hat halt leider rassetypsich wenig Hufsubstanz.

Daher dachte ich, Zeit um dem Esprit zu testen ;)

Da sie Krongelenkarthrose hat, habe ich den Esprit mit dem Originalkleber geklebt und die Sohle mit einem Polster aus Equi Pak CS ausgefüllt.
Was soll ich sagen, laufen tut sie damit sogar besser als mit dem Duplo. Läuft zügig und fast taktrein im Trab und kippelt auch nicht seitlich.

Aber schon nach zwei Ausritten mit tewas aufgeschotterten Wegen ( nur partiell) zeigen die massive Abnutzung.
Halten tut das bis jetzt ganz wunderbar. Das anpassenundkleben war auch sehr einfach.
Allerdings sind die auf den Riedwiesenhofplatten in unserem Offenstall sehr rutschig, so auch auf feuchtem Laub.
Leider sind die schon so runter gelaufen, dass ich nachträglich da keine Spikes mehr rein machen kann.

Da die normale Version schon recht rutschig ist, dürfte das mit den Slidern sicher gut funktionieren. Wie gesagt, Haltbarkeit am Huf ist überhaupt kein Problem.
Benutzeravatar
Ramona1974
 
Beiträge: 620
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 14:09
Einzugsgebiet: Südliches Siegerland
Service: (neben-) gewerbliche Hufbearbeitung im südlichen Siegerland

Nächste

Zurück zu Hufschutz geklebt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste